Free cookie consent management tool by TermsFeed Free Privacy Policy Generator FOkus | Details

Drama und Vergnügen

Barockmusik zwischen London, Salzburg und Venedig

Drama und Vergnügen

Barockensemble Franken
Nina Dörfler, Sopran: Die Richard-Wagner-Stipendiatin studierte an der Musikhochschule in Nürnberg. Als Konzertsängerin und Koloratursopranistin ist sie im In- und Ausland aktiv. Sie unterrichtet klassischen Gesang an der Bamberger Otto-Friedrich-Universität.

Karen Hamann, Traversflöte, studierte in Karlsruhe und Frankfurt. Aktuell ist sie Mitglied des Karlsruher Barockorchesters. Neben ihrer kammermusikalischen Tätigkeit widmet sie sich mit großem Engagement dem Unterrichten. In Zusammenarbeit mit dem Bayrischen Rundfunk entstand eine Ersteinspielung von Werken des Bamberger Hofkomponisten Joseph Umstatt.

Katja Kuen, Barockvioloncello, studierte bei Wolfgang Boettcher in Berlin und Amsterdam. Seit 2000 ist sie Mitglied der Bamberger Symphoniker und tritt seit 2003 regelmäßig im Berganza-Quartett Bamberg auf.

Christian Dibbern, Barockvioline, 1953 in Frankfurt/M. geboren, hat im Alter von 7 Jahren mit dem Geigenspiel begonnen. Von 1977 bis 2018 war er Geiger bei den Bamberger Symphonikern und 15 Jahre Mitglied des Festspielorchesters Bayreuth. Seit 2019 studiert er Barockvioline im Masterstudiengang an der Hochschule für Musik in Würzburg.

Georg Schäffner, Cembalo, geb. 1953 in Gößweinstein, Studium an der Kirchenmusikschule Regensburg und an der Musikhochschule in München, mit dem künstlerischen Staatsdiplom (A-Prüfung) als Abschluss. Seit 1967 Organist an der Basilika Gößweinstein und von 1973-2018 Regionalkantor in der Erzdiözese Bamberg. 1988 Kulturpreisträger des Landkreises Forchheim, 2011 Kulturpreis der Oberfrankenstiftung und 2018 Verleihung des Goldenen Ehrenrings der Marktgemeinde Gößweinstein.

Veranstaltungsort: Evang.-Luth. St. Johannis-Kirche, Zweibrückenstr. 40, 91301 Forchheim

Karten: Eintritt 15,- Euro (ermäßigt 12,- Euro)

Veranstalter: Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis

FR, 14. Juni 2024

um 19:00 Uhr

Evang.-Luth. St. Johannis-Kirche Forchheim

leider keine Kontaktdaten vorhanden.

Änderungen vorbehalten. Verantwortlich für den Eintrag ist der jeweilige Veranstalter.