BLÄSERMUSIK AN DEUTSCHEN FÜRSTENHÖFEN

Balthasar-Neumann-Musiktage Gößweinstein

BLÄSERMUSIK AN DEUTSCHEN FÜRSTENHÖFEN
BLÄSERMUSIK AN DEUTSCHEN FÜRSTENHÖFEN

BLÄSERMUSIK AN DEUTSCHEN FÜRSTENHÖFEN
u.a. Werke aus der Bibliothek des Grafen zu Schönborn-Wiesentheid

Werke für Solotrompete, Oboen, Fagott und Orgel von Johann Sebastian
Bach/Antonio Vivaldi, Georg Philipp Telemann, Tomaso Albinoni,
Johann Michael Müller u.a.

BAROCKENSEMBLE CONCERT ROYAL KÖLN
ECHO Klassik Preisträger 2015 und 2016

Bläsermusik mit Oboen, Fagott und Solotrompete, wie sie vom Barockensemble Royal Köln interpretiert wird, hat ihren Ursprung bei den französischen „Hautboisten – Banden“, den höfischen Oboenensembles. Im Frankreich des späten 17. Jahrhunderts wurden die Holzblas- instrumente für den Hof Ludwigs XIV. zu konzertfähigen Instrumenten weiterentwickelt. Neben der Aufgabe, bei offiziellen Feierlichkeiten im Freien, bei Paraden, Empfängen und Bällen aufzutreten, beteiligten sich Oboenensembles an den sowohl drinnen als auch draußen stattfindenden Theateraufführungen. Von Frankreich ausgehend, verbreitete sich diese Formation an den meisten europäischen Fürstenhöfen. Der größte Teil der erhaltenen Musik für „Hautboisten – Banden“ liegt heute unveröffentlicht in verschiedenen Bibliotheken Europas. So finden sich auch viele Werke italienischer Komponisten in deutschen Sammlungen für Bläsermusik, so das Concerto von Tomaso Albinoni in Paderborn. Der Bach-Zeitgenosse Johann Michael Müller (1683 – 1743), heute nahezu unbekannt, wurde in Schmal- kalden geboren und wirkte in Hanau als Musikdirektor, Organist und Komponist. In der Bibliothek des Grafen Schönborn-Wiesentheid liegt ein Erstdruck aus dem Jahre 1709 der 12 von Müller komponierten Concerti grossi, die als verschollen galten. Müllers Werke für Oboen- ensemble und Basso continuo sind unbedingt hörenswerte Kleinodien, die in ihrem Stil Merkmale des italienischen Frühbarock mit solchen der Kompositionsstile Buxtehudes, Corellis und Händels vereinen.



Grusswort - BALTHASAR-NEUMANN-MUSIKTAGE 2019
Die „Balthasar-Neumann-Musiktage Gößweinstein“ waren seit ihrer Erstveranstaltung im Jahr 2017 so erfolgreich, dass sie in den kommenden Jahren eine Fortsetzung finden werden. Sie werden folglich auch künftig in der Fränkischen Schweiz und im Forchheimer Land einen kulturellen Schwerpunkt setzen, der überregional Beachtung finden soll. Die anspruchsvolle Konzertreihe hat sich mittlerweile einen festen Platz im Kalender der fränkischen Musikfestivals der ernsten Musik erobert. Sie wird deshalb auch künftig im Forchheimer Land und in der gesamten Region einen besonderen Anziehungspunkt für die Freunde klassischer Musik bilden.

Das Programm für die Musiktage 2019 umfasst die Auftritte renommierter Künstlerinnen und Künstler. Den Auftakt gestaltet das Barockensemble Concert Royal Köln, Echo Klassik Preisträger 2015 und 2016. Bavarian Brass zündet „ein musikalisches Feuerwerk“ anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums und die Regensburger Domspatzen singen im herausragenden Konzertrahmen der Basilika ein „Laudate Dominum“ der Extraklasse. Die Musiktage werden schließlich mit einer musikalisch gestalteten Eucharistiefeier am Sonntag abgeschlossen.

Unser besonderer Dank gilt auch in diesem Konzertjahr dem Pfarrherrn, Pater Flavian Michali sowie dem Regionalkantor und Organisten der Basilika, Georg Schäffner, die das Projekt mit ihrer ganzen Kraft unterstützen.

Die Balthasar-Neumann-Musiktage finden im Jahr 2019 vom 17. bis 20. Oktober statt. Aufführungsort ist in diesem Jahr ausschließlich die prächtige Neumann-Basilika Gößweinstein. Das Projekt ist eine Kooperation unter der verantwortlichen Trägerschaft des „Kuratoriums zur Förderung von Kunst und Kultur im Forchheimer Land e. V.“. Kooperative Partner sind der Landkreis Forchheim, der Markt Gößweinstein, die Sparkasse Forchheim und die VHS Forchheim e. V. Wir bedanken uns ausdrücklich für das Engagement zahlreicher Sponsoren aus der regionalen Wirtschaft, deren Erwähnung auf den Programmen und Eintrittskarten zu finden ist. Dadurch entsteht eine erfreuliche Vernetzung zwischen Wirtschaft und Kultur. Unser Dank gilt ebenso der Oberfrankenstiftung für die Zusage erheblicher finanzieller Mittel. Für die Medienpartnerschaft danken wir, wie bereits in den Vorjahren, den Nordbayerischen Nachrichten.

Wir wünschen allen Besuchern der Balthasar-Neumann-Musiktage Freude, Entspannung und nachhaltige musikalische Klangerlebnisse


Sabina Heidecke - 1. Vorsitzende des Kuratoriums

Dr. Hermann Ulm - Landrat des Landkreises Forchheim

Hanngörg Zimmermann - 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Gößweinstein

Dr. Ewald Maier - Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Forchheim





SO ERHALTEN SIE IHRE KONZERTKARTE

KARTENVORVERKAUF - ab KW 22/2019
Forchheim: Bücherstube an der Martinskirche, Tel. 09191-14500
Forchheim: Lotto-Annahmestelle Kefferstein, Hornschuchallee 21, Tel. 09191-3515930
Gößweinstein: Wallfahrtsmuseum Gößweinstein, Basilika-Laden, Tel. 09242-740425
und in allen VVK-Stellen der Nürnberger Nachrichten und angeschlossenen Heimatzeitungen!

ONLINE im Internet
www.nn-ticketcorner.de oder www.reservix.de

Vorverkauf - ONLINE
online im Internet unter www.nn-ticketcorner.de oder www.reservix.de. :
Bei Bestellungen bis 15:00 Uhr und Zahlung mit Kreditkarte, PayPal oder SOFORT Überweisung
(Onlinebanking) werden Ihre Tickets noch am selben Tag (nur Mo. bis Fr.) versendet.
Falls für die jeweilige Konzertveranstaltung noch Restkontingente vorhanden
sind, werden diese an der Tageskasse zur Verfügung gestellt!

Vorverkauf - Vorkaufsstellen
Verkauf vor Ort in den Vorverkaufsstellen in Forchheim und Gößweinstein sowie
in allen VVK-Stellen der Nürnberger Nachrichten und angeschlossenen Heimatzeitungen:
20 -ZAC-Rabatt erhalten Sie ausschließlich in den VVK-Stellen der Nürnberger Nachrichten und
angeschlossenen Heimatzeitungen und auf www.nn-ticketcorner.de. Die Kunden der Sparkasse Forchheim
erhalten ermäßigten Eintritt; die Konzertkarten zu ermäßigten Preisen können ausschließlich online unter
www.sparkasse-forchheim.de/ticketshop bezogen werden.

Vorverkauf - gegen Rechnung
nur bis 1 Woche vor der Veranstaltung beim Veranstalter, Kontakt siehe unten

Preisermäßigung
Mitglieder des Kuratoriums zur Förderung von Kunst und Kultur im Forchheimer Land e. V. sowie Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung und Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte erhalten gegen Nachweis ermäßigte Preise. Keine Preisermäßigung besteht für den Eintritt des Festempfangs nach der Konzertveranstaltung am 17.10.2019; die Eintrittskarte für den Festempfang kann nur in Verbindung mit der Konzertkarte bezogen werden! Geschlossene Gesellschaften nur bei Kartenvorbestellung beim Kulturamt des Landkreises Forchheim: Tel. 09191- 861045, ab 30 Personen 15 , ab 50 Personen 25 auf alle Platzkategorien!



Portrait, Balthasar Neumann: Quelle, Museum für Franken – Staatliches Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in Würzburg
Foto: (c) Karolina Plachetko

Veranstaltungsort: Basilika Gößweinstein, Balthasar-Neumann-Str. 2, 91327 Gößweinstein

Einlass: 18:30

Kontakt: Kulturamt des Landkreises Forchheim, Tel. 09191-86 1045

Karten: 16,00 €, erm. 14,00 €, Tel. 09191-86 1045

Veranstalter: Kuratorium zur Förderung von Kunst und Kultur im Forchheimer Land e.V.

DO, 17. Oktober 2019

um 19:30 Uhr

Basilika Gößweinstein Gößweinstein

Kulturamt des Landkreises Forchheim, Tel. 09191-86 1045

Änderungen vorbehalten. Verantwortlich für den Eintrag ist der jeweilige Veranstalter.