Konzert Hans Söllner solo

Hans Söllner – der Rastafari aus Reichenhall

Hans Söllner wurde am Heiligabend im Jahre 1955 in Bad Reichenhall geboren. Damals konnte noch keiner ahnen, dass der Junge aus Bayern eines Tages ein bekannter Liedermacher werden soll. Was sich jedoch früh herauskristallisierte, war die Tatsache, dass Söllner stets seinen eigenen Weg ging, auch wenn dieser nicht immer leicht schien. Nach abgeschlossener Kochausbildung, musste er seinen Wehrdienst antreten, welchen er nach 16 Monaten beendete. Er lernte autodidaktisch Gitarre zu spielen und zog nach München, wo er nach langer Arbeitslosigkeit eine Lehre zum KFZ-Mechaniker absolvierte. Parallel zu seiner Arbeit, war Söllner stets dabei, Musik zu machen und Lieder zu schreiben. 1979 bekam Hans Söllner seinen ersten Auftritt auf der Münchner Kleinkunstbühne Robinson. Vier Jahre später erschien dann sein erstes Album „Endlich eine Arbeit“.

1986 war eine schwierige, aber auch prägende Zeit für den Freidenker – von seelischen und körperlichen Schmerz heimgesucht, brauchte Söllner eine Auszeit und suchte Zuflucht weit fern auf der Insel der Sonne - Jamaika. Nach dem dortigen Genuss von Marihuana wurde Hans Söllner als Rastafari neu geboren und durchblickte diverse Hintergründe des Systems. Seine neu gewonnene Weisheit fand Platz auf dem 1988 erschienenen Album „Hey Staat“, welches bis heute eines seiner erfolgreichsten Alben wurde.

Hans Söllner stößt zum Selbstdenken an und dafür lieben ihn die Fans. Sichern Sie sich jetzt Tickets für Konzerte des Liedermachers und erleben Sie den Rastafari aus Bad Reichenhall live.

Veranstaltungsort: Seehofhalle Memmelsdorf, Pödeldorfer Str. 20a, 96117 Memmelsdorf

Kontakt: 09505 / 8059-0

Karten: ab 35, - Euro

Veranstalter: Veranstaltungsservice Bamberg GmbH

FR, 29. März 2019

um 20:00 Uhr

Seehofhalle Memmelsdorf Memmelsdorf

09505 / 8059-0

Änderungen vorbehalten. Verantwortlich für den Eintrag ist der jeweilige Veranstalter.