Mozart Requiem

Liederverein Forchheim

Mozart Requiem
Mozart Requiem

Konzert mit großem Chor und Orchester. Leitung Alexander Ezhelev. Solisten: Elena Belakova, Sopran|Stefanie Weidmann, Mezzosopran | Yajun Yu, Tenor | HyunHo Yoo, Bass. Einführung: Rainer Streng.

Das Requiem aus dem Jahr 1792 ist Mozarts letzte Komposition. Mozart schrieb das Requiem für einen ihm unbekannten Auftraggeber. Heute weiß man, dass es sich dabei um den Grafen von Walsegg-Stuppach gehandelt hat, der damit nicht nur das Andenken seiner Frau feiern, sondern das Werk zugleich als seine eigene Komposition ausgeben wollte. Der Beginn des lateinischen Textes der katholischen Totenmesse ist ein Gebet darum, dass Gott den Menschen ewige Ruhe gebe. Requiem aeternam.

Durch den frühen Tod Mozarts konnte das Werk nur noch von seinen Schülern Joseph Eybler und Franz Xaver Süßmayr vollendet werden. Die Entstehungsgeschichte und Qualität der ergänzenden Sätze regen seither immer wieder zu lebhaften Diskussionen an; auch einige Mythen ranken sich um das bedeutsame Werk.

Veranstaltungsort: Evang.-Luth. St. Johanniskirche, Zweibrückenstr. 40, 91301 Forchheim

Einlass: 17:00

Kontakt: Gisela Steinlein, Telefon 09191-5850, steinlein-gisela@t-online.de

Karten: 28,00 €, erm. 25,00 €, Empore: 25,00 €, erm. 22,00 €, VVK: www.liederverein-forchheim.de, Tel. 09191-5850, Ticketverkauf Kefferstein, Tel. 09191-7336414

Veranstalter: Liederverein Forchheim

Website: http://Liederverein-Forchheim.de

SA, 23. März 2019

um 18:00 Uhr

Evang.-Luth. St. Johanniskirche Forchheim

Gisela Steinlein, Telefon 09191-5850, steinlein-gisela@t-online.de

Änderungen vorbehalten. Verantwortlich für den Eintrag ist der jeweilige Veranstalter.