Open Air Jazztage - Alexandra Lehmler Quartett

Jazz in der Kaiserpfalz

Open Air Jazztage  - Alexandra Lehmler Quartett

Alexandra Lehmler, geboren 1979 in Bad Ems an der Lahn, ausgebildet in Mannheim, Stuttgart und Paris, Trägerin des Jazzpreis Baden-Württemberg 2014 und Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg, ist eine der Vorzeigemusikerinnen der deutschen Szene. Eine brillante Überzeugungstäterin mit dem Hang zum Besonderen, die eine sehr persönliche Balance zwischen Leidenschaft und Ausdruckswillen einerseits und der Sinnlichkeit von Groove und Melodie anstrebt.
Selbstverständlich und selbstbewusst verwendet sie Motive aus der Weltmusik und bewegt sich mit gleicher Überzeugung in minimalistischen oder elektrifizierten Klanglandschaften, die auch mal düster und rockig werden können, dreckig und derb. Eine Frage nicht von Stilen, nicht des Styles. Eine Frage des Stils, und davon hat sie reichlich.

Mit ihrem Quartett kommt sie dieser Idealvorstellung einer polystilistischen Offenheit schon sehr nahe: der in Paris lebende Jazzgitarrist Federico Casagrande begann schon früh mit dem Studium der klassischen Musik in Italien und wechselte 2003 nach Boston, USA, wo er das Berklee College of Music besuchte und dies mit summa cum laude abschloss. 2007 dann gewann er den ersten Preis beim Gitarrenwettbewerb Gibson Montreux Jazz Festival mit George Benson, dem Vorsitzenden der Jury. Sein Spiel mäandert zwischen Jazz und Klassik und bewegt sich technisch auf höchstem Niveau.
Mareike Wiening hat in den letzten sechs Jahren in Brooklyn, New York, gelebt und gearbeitet und dort ihr Profil als Jazzschlagzeugerin und Komponistin geschärft. Die Kulturpreisträgerin ihrer Heimatstadt Herzogenaurach und des Landkreises Erlangen-Höchstadt ist außerdem zweifache Stipendiatin des DAAD mit dem Abschluß Master of Music der New York University und gab Konzerte in vielen Ländern Europas und in den USA, als sidewoman wie auch mit ihrem eigenen Quintett.
Kontrabassist Matthias Debus schöpft seit vielen Jahren aus seinem Instrument die Basis und Tiefe, die den Gegenpol zu Alexandra Lehmlers Höhenflügen bilden und schlägt den großen Bogen zwischen ihr und den Mitmusikern.

Jazz ist Personenmusik, und mit einem Konzert dieses Quartetts schauen wir in einen Spiegel der musikalischen Persönlichkeit von Alexandra Lehmler: feurig, energisch, wandlungsfähig und auf eine sehr zeitgenössische Art zeitlos.

In Forchheim präsentiert sich das Alexandra Lehmler Quartett in folgender Besetzung:
Alexandra Lehmler - Saxophon
Federico Casagrande - Gitarre
Matthias Debus - Bass
Mareike Wiening- Drums

Bei ungünstiger Witterung entfällt die Veranstaltung ersatzlos. Die Entscheidung kann am Veranstaltungstag ab 16:00 Uhr unter der Tel. 09191 / 714-400 (autom. Ansage) abgefragt werden.

Veranstaltungsort: Innenhof Kaiserpfalz, Kapellenstr. 16, 91301 Forchheim

Einlass: ab 18:30 Uhr

Kontakt: 09191/714-280 Kulturbeauftragte oder 09191/714-338 Tourist-Info Forchheim

Karten: VVK: 16,00 €, erm. 15,00 €, AK 18,00 €, erm. 17,00 €, VVK ab 22.07. , Tourist-Info Forchheim, 09191-714-338

Veranstalter: Stadt Forchheim / Kulturbeauftragte

FR, 23. August 2019

um 19:30 Uhr

Innenhof Kaiserpfalz Forchheim

09191/714-280 Kulturbeauftragte oder 09191/714-338 Tourist-Info Forchheim

Änderungen vorbehalten. Verantwortlich für den Eintrag ist der jeweilige Veranstalter.