ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent FOkus | Details

Zur Geschichte der ehemaligen Dorfschulen

Leben und Schulalltag im Nationalsozialismus

Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 begann die lange geplante sofortige Einflussnahme und Indoktrination in das Schulwesen. Die eigentliche Erziehung sollte nach dem Verbot aller Jugendorganisationen außerhalb des Klassenzimmers und des Elternhauses in den dafür geschaffenen Parteiorganen stattfinden. Noch im gleichen Jahr kamen reichseinheitliche Schulbücher und Arbeitsmaterialien für alle Fächer in den Unterricht. Natürlich hing die Umsetzung der Inhalte mehr oder weniger vom Geschick, der politischen Einstellung und dem Idealismus der Lehrkraft ab. Lesetexte, Rechenaufgaben und Liedgut mit menschenverachtenden, hetzerischen und diskriminierenden Inhalten hatten das Ziel der Polarisierung zwischen dem „guten Arier“ und allem bedrohenden „Undeutschen“ und somit des Aufbaus von Feindbildern.
Kinder wurden Zeugen und Leidtragende von Deportation geliebter Spiel- und Schulkameraden, von Schicksalen in der Familie, schlossen schnell Freundschaften mit zugezogenen Flüchtlingskindern, erlebten den Einmarsch der Amerikaner oder wurden als Jugendliche noch zum Arbeitsdienst und Kriegsdienst eingezogen. Der Vortrag soll nach Analysen von authentischen Dokumenten und umfangreichen Zeitzeugenbefragungen das Alltagsleben einer vom Krieg geprägten Generation erhellen und einen Beitrag gegen das Vergessen leisten.
Anschließende Beiträge aus dem Zuhörerkreis sind sehr erwünscht.

Veranstaltungsort: VHS-Zentrum Forchheim, Hornschuchallee 20, 91301 Forchheim

Kontakt: in Kooperation mit dem Heimatverein; eine Anmeldung ist erforderlich

Karten: Bitte anmelden, damit wir die Hygienebestimmungen beachten und entsprechend planen können

Veranstalter: VHS des Landkreises Forchheim

MO, 17. Januar 2022

um 19:30 Uhr

VHS-Zentrum Forchheim Forchheim

in Kooperation mit dem Heimatverein; eine Anmeldung ist erforderlich

Änderungen vorbehalten. Verantwortlich für den Eintrag ist der jeweilige Veranstalter.