8. blätterWALD - Lesung von Rainer Streng

Lesung: „Unser lieber Goethe … “ - und seine Frauen

8. blätterWALD - Lesung von Rainer Streng

Jeder kennt ihn. Jeder hat schon von ihm gehört. Vielleicht hat man ihn sogar gelesen oder ihn in seligen Schulzeiten über sich ergehen lassen müssen: Johann Wolfgang von Goethe, der große Klassiker der deutschen Literatur.
Das Programm „Unser lieber Goethe …“ beleuchtet einen ganz bestimmten Teilaspekt aus Goethes Leben: die Frauen. Der Lebemann Goethe gehörte sicherlich nicht zu jenen Schriftstellern, denen der Umgang mit Frauen besondere Mühe bereitete. Sein Leben lang war er in seinem Element, wenn er Freundinnen oder Geliebten schrieb, wenn er ihnen Geständnisse machte oder von den kleinen Dingen seines Lebens berichten konnte. Die Zahl der Frauen in Goethes Leben war groß! Für das Programm hat der Forchheimer Schauspieler und Regisseur Rainer Streng jedoch nur diejenigen ausgewählt, die von besonderer Bedeutung für ihn waren, angefangen mit Mutter und Schwester, über die Geliebten und Freundinnen wie Friederike Brion oder Charlotte von Stein und natürlich Christiane Vulpius und Ulrike von Levetzow. Auszüge aus den Briefwechseln, Hintergründe, Erläuterungen und natürlich die schönsten Liebesgedichte gibt es an diesem Abend zu hören.
Dass bei diesem literarischen Spaziergang durch Goethes Liebesleben der augenzwinkernde Humor nicht zu kurz kommt versteht sich bei Rainer Streng von selbst.
Rainer Streng wurde in Marbach (Kreis Haßberge) geboren und wuchs in Bamberg auf. Nach dem Studium der Theologie und Anglistik in Neuendettelsau, Erlangen und Canterbury ging er für 3 Jahre als Entwicklungshelfer nach Papua-Neuguinea.
Heute arbeitet er als Seminarrektor und Referent für Körpersprache und Ausspracheschulung.
Seine Arbeit als freier Schauspieler und Regisseur führt ihn quer durch Deutschland. Neben seiner Tätigkeit als Regisseur an der Naturbühne Trebgast leitet er in Forchheim die LITERATURBÜHNE‘‘; das ‚shw-theater‘ und das ‚shakespeare project‘.
1997 erhielt er den Kulturpreis des Landkreises Forchheim und ist mehrmaliger Träger des europäischen Literaturpreises „Jean Monnet .

Veranstaltungsort: Gymnasium Fränkische Schweiz, Georg-Wagner-Straße 17, 91320 Ebermannstadt

Einlass: 18:30 Uhr

Kontakt: Information: VHS-Zentrum, Forchheim, Tel. 09191/861060

Karten: 10,00 €, Karten nur online unter www.sparkasse-forchheim.de/ticketshop

Veranstalter: VHS des Landkreises Forchheim

DO, 19. November 2020

um 19:30 Uhr

Gymnasium Fränkische Schweiz Ebermannstadt

Information: VHS-Zentrum, Forchheim, Tel. 09191/861060

Änderungen vorbehalten. Verantwortlich für den Eintrag ist der jeweilige Veranstalter.