Wendelin Kusche (1926 – 2003)

MENSCHEN. ORTE. LANDSCHAFTEN.

Wendelin Kusche  (1926 – 2003)

Vor 50 Jahre begann in Ebermannstadt der Aufbau des Gymnasiums Fränkische Schweiz. In dieser Anfangsphase arbeitete dort Wendelin Kusche von 1970 bis 1973 als Fachlehrer für Zeichnen und Malen. Ihm zu Ehren wurde diese Ausstellung konzipiert.

Er begegnet uns als Künstler in vielfältiger Form und Techniken von Ölgemälden und Aquarellen bis zu Sgraffiti und Mosaiken. Viele Werke sind in und an öffentlichen Gebäuden im fränkischen Raum zu entdecken. In Erlangen und Nürnberg wirkte er als Dozent für Kunst und Kunstpädagogik. Reisen in verschiedene Länder vom asiatischen bis nordafrikanischen Raum erweitern sein künstlerisches Spektrum. Einige Jahre lebt und arbeitet Wendelin Kusche auch in Italien bis er 2003 dort verstirbt.
Sonderausstellung vom 12. Juli 2020 bis 28. Oktober 2020.

Öffnungszeiten: Mittwoch 15 Uhr bis 17 Uhr, Sonn- und Feiertage 14 Uhr bis 17 Uhr
oder bei Anmeldung bei der Touristinfo Ebermannstadt, Tel. 09194 – 506 40

Der Besuch in Museum und Sonderausstellung erfolgt nach den jeweiligen Vorgaben der Corona-Regeln wie Mund- Nasenschutz, Abständen und Desinfektion…

Veranstaltungsort: Heimatmuseum Ebermannstadt, Bahnhofstraße 5, 91320 Ebermannstadt

Karten: Touristinformation, 09194 506-40

Veranstalter: Heimatmuseum Ebermannstadt

Website: http://www.ebermannstadt.de

MI, 12. August 2020

von 15:00 bis 17:00 Uhr

Heimatmuseum Ebermannstadt Ebermannstadt

leider keine Kontaktdaten vorhanden.

Änderungen vorbehalten. Verantwortlich für den Eintrag ist der jeweilige Veranstalter.