Gruseldinner auf Burg Rabenstein: Dracula

Gruseln kann so komisch sein! Ein Abend mit feinstem Kulinartheater im historischen Ambiente der Burg Rabenstein!

Einmal Graf Dracula in seiner Gruft treffen? Zu Gast sein, wenn Dr. Frankenstein seine Kreatur zum Leben erweckt? Oder sich auf die Spuren von Jack the Ripper begeben? Dabei ein exquisites Vier-Gang-Menü genießen? Das Gruseldinner-Theater macht es möglich. Auf Burg Rabenstein in der Fränkischen Schweiz öffnete sich im Oktober 2010 zum ersten Mal der Vorhang für dieses ganz spezielle Theatererlebnis. Die ausverkaufte Premiere war ein voller Erfolg und regelmäßig erwarten die Gäste fortan schaurig-schöne Abende in fünf Akten und mit vier Gängen im Prunksaal der Burg.

Gruseldinner sind auch für ängstliche Gemüter zu empfehlen. Denn alle Produktionen sind in erster Linie Komödien – schaurig-komisch eben. Bei diesem Dinner-Theater schaut das Publikum nicht nur zu, es kann auch Teil der Handlung sein, denn es werden kleine Gastrollen vergeben. Es gilt natürlich: Wer sich nicht aktiv beteiligen möchte, der muss dies auch nicht tun und kann das Geschehen ganz aus der Zuschauerperspektive genießen.

Zwischen den einzelnen Akten des Schauspiels serviert die Küche des Hauses das viergängige Menü – da bleibt für die Gäste Zeit, sich über das gerade Erlebte auszutauschen. Etwa dreieinhalb bis vier Stunden dauert ein solcher unvergesslicher Abend.


Dracula - ein messerscharfes Erlebnis:

Dracula ist eine der berühmtesten Gruselgeschichten überhaupt. Jetzt wird sie ganz neu erzählt. Gehen Sie auf eine Reise einmal nach Transsilvanien und zurück. Erleben Sie ein Gruseldinner mit Witz und Biss.

Im alten Murnau-Theater steht die Aufführung des Stücks Dracula auf dem Spielplan. Doch kaum haben die Gäste Platz genommen, verwischen die Grenzen zwischen Schein und Sein. Plötzlich sind Sie mittendrin in einer ebenso aberwitzigen wie schaurig-komischen Geschichte. Geführt von Draculas Gehilfen Renfield besuchen Sie den Vampirgrafen auf seinem Schloss, reisen mit ihm nach London in den vornehmen Royals Club und in das verrufene Nachtlokal Rote Höhle . Sie lernen den jungen Immobilienmakler Jonathan Harker kennen, unterziehen sich den Vampirproben von Sadie van Helsing und bangen um die schöne Mina. Denn auf die hat Dracula ein Auge geworfen. Ein guter Rat: Passen Sie auf Ihre Hälse auf...

Ein sehr schöner, gruseliger und witziger Abend!

Menü:
- Blutiges Süppchen
- Lachs aus den karpatischen Gebirgsbächen im Blätterteig
- Rücken vom ausgesaugten Schwein auf Portweinsoße, verwunschenem Gratin und Rahmkohlrabi
- Minas Crème Brûlée

Veranstaltungsort: Burg Rabenstein, Rabenstein 33, 95491 Ahorntal

Einlass: 18:30 Uhr

Kontakt: 09202 970 044 0

Karten: 89,00 €/ Pers., mit ÜF ab 168,00 €/ Pers. im DZ, Tel. 09202-970 044 0

Veranstalter: Burg Rabenstein Event GmbH

Website: http://www.burg-rabenstein.de

FR, 27. März 2020

um 19:00 Uhr

Burg Rabenstein Ahorntal

09202 970 044 0

Änderungen vorbehalten. Verantwortlich für den Eintrag ist der jeweilige Veranstalter.